Virtuelle Appliance

Proxmox Mail Gateway kann als virtuelle Appliance installiert werden. Eine virtuelle Appliance ist eine bereits komplett vorinstallierte und vorkonfigurierte Anwendungs- und Betriebssystem-Umgebung, die auf einer isolierten Umgebung als virtuelle Maschine läuft. Proxmox Mail Gateway ist für alle gängigen Virtualisierungstechnologien getestet und validiert. Dies vereinfacht Installation und Wartung und ermöglicht einen raschen Einsatz.

Unterstützte Virtualisierungs-Plattformen

  • Proxmox VE
  • Vmware vSphere™
  • Hyper-V™
  • KVM
  • Virtual box™
  • Citrix Hypervisor™
  • Container (z.B. LXC)
  • ...sowie alle anderen, die Debian GNU/Linux als Gast-OS unterstützen

Installation von Proxmox Mail Gateway auf einer VM

Proxmox Mail Gateway kann schnell und einfach auf einer virtuellen Maschine (mit KVM) aufgesetzt werden. Die KVM-Virtualisierungstechnologie ist in Proxmox VE integriert.

Mehr Details zur KVM und Proxmox VE

Proxmox Mail Gateway und VMware™ Produkte

Proxmox Mail Gateway läuft einwandfrei auf VMware vSphere™.

Support statement for VMware installations (nur Englisch):
Proxmox will provide support for Proxmox Mail Gateway running in a VMware virtual environment in an identical manner as with Proxmox Mail Gateway running on any other major x86 based systems without initially requiring reproduction of issues on native hardware. Should Proxmox suspect that the virtualization layer is the root cause of an incident; the customer will be required to contact the appropriate VMware support provider to resolve the VMware issue. While Proxmox products are expected to function properly in a VMware virtual environment, there may be performance implications which can invalidate Proxmox typical sizing and recommendations.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.