Proxmox VE 4.4 mit neuem Ceph-Dashboard

Pressemitteilung als PDF in Englisch, Französisch und Deutsch.

WIEN, Österreich – 13. Dezember 2016 – Proxmox Server Solutions GmbH hat heute Version 4.4 der Virtualisierungsplattform Proxmox Virtual Environment (VE) veröffentlicht. Neben zahlreichen Verbesserungen und Updates gibt es ein neues Dashboard für Cluster und Ceph.

Ceph-Dashboard
Das neue Ceph-Dashboard zeigt dem Administrator eine umfassende Übersicht über den Ceph Status, die Ceph Monitore, die Ceph OSDs und die aktuelle Performance und Auslastung des Ceph-Clusters. Zusammen mit dem bereits existierenden Disk-Management vereinfacht das neue Dashboard die Benutzerfreundlichkeit und Administration von Ceph und dem kompletten Software-defined Datacenter steht nichts mehr im Wege.

Unprivilegierte Container
Unpriviligierte Container lassen sich jetzt direkt am GUI erstellen, bisher war dies nur über Kommandozeile möglich. Aktuelle LXC Templates für diverse Betriebssysteme stehen aktualisiert zur Verfügung. Neu ist auch die CPU Core Limitierung um die Rechenleistung zwischen Containern entsprechend aufzuteilen. Die neue Container Restart Migration hilft bei Serverumbauten bzw. bei Wartungsarbeiten am Host.

High Availability Stack
Neues bringt auch der Proxmox VE HA Stack, hier wurden auf Anregung der Community einige Neuerungen implementiert und Verbesserungen im HA Webinterface durchgeführt. Die beiden Tabs “Ressource” und “HA Status” wurden zusammengeführt. Eine einheitliche Ansicht für den aktuellen HA-Status mit Möglichkeit zum Bearbeiten und Hinzufügen von HA-Ressourcen wurde hinzugefügt. Ein neuer Editor für HA-Gruppen erlaubt nun das Setzen von Prioritäten direkt über das GUI.Alle diese Änderungen und Verbesserungen im HA Stack sind bereits in der Referenzdokumentation (über den Help Button) direkt über das Webinterface abrufbar.

Neu in Proxmox VE 4.4 ist auch ein dediziertes Live Migrationsnetzwerk (nur über Kommandozeile).

Proxmox Server Solutions GmbH hat vor kurzem auch ihr Partnernetzwerk weiter vergrößert und begrüßt mit der deutschen Thomas Krenn AG einen neuen Technologiepartner. Die Thomas Krenn AG bietet Kunden Proxmox VE Certified Hardware.

Download

Proxmox VE 4.4 ist ab sofort als ISO-Download verfügbar. Die Virtualisierungslösung Proxmox VE steht unter der freien Lizenz GNU Affero GPL, v3. Für Unternehmenskunden bietet Proxmox Server Solutions GmbH zudem Support-Subskriptionen ab 64,90 EUR pro CPU und Jahr an.

Neues Video: "Neuerungen in Proxmox VE 4.4"

Fakten
Proxmox VE wird von 140.000 Hosts in über 140 Ländern weltweit genutzt. Die aktive Community umfasst 32.900 Forum-Mitglieder. Das Web-Interface ist in 19 Sprachen übersetzt. Über 7.500 kommerzielle Kunden vertrauen auf die Proxmox VE-Subskriptionen, ein Support-Service der von der Proxmox Server Solutions GmbH angeboten wird.

Über Proxmox Virtual Environment
Proxmox VE ist eine hyperkonvergente Server-Virtualisierungssoftware. Die Plattform unterstützt sowohl KVM-Vollvirtualisierung als auch Container-Virtualisierung mit Linux Containers (LXC). Hochverfügbare Proxmox VE-Cluster sorgen für die notwendige Ausfallsicherheit in der virtuellen Umgebung. Mit Proxmox VE können anspruchsvollste Linux- und Windows-Applikationen virtualisiert sowie Speicher- und Netzwerk-Virtualisierung verwaltet werden. Die Installation erfolgt einfach mit dem Bare-Metal ISO-Installer, verwaltet wird die virtuelle Umgebung bequem über die integrierte web-basierte Management-Oberfläche oder über die Kommandozeile. Proxmox VE basiert auf Debian GNU/Linux und ist unter der freien GNU Affero General Public Lizenz V3 (AGPL-V3.0) lizenziert. Die Plattform ist ideal zur Implementierung eines hyper-konvergenten Clusters und ist die perfekte Lösung für den fortgeschrittenen Businessbereich.

Über Proxmox Server Solutions GmbH
Proxmox Server Solutions GmbH entwickelt flexible, sichere und einfach zu bedienende Open Source-Software. Neben der Virtualisierungsplattform Proxmox Virtual Environment (VE) bietet das Unternehmen mit dem Produkt Proxmox Mail Gateway auch eine Sicherheitslösung für E-Mail Server an. Große Unternehmen, KMUs, Hostingprovider sowie Bildungseinrichtungen und Privatnutzer in 140 Ländern der Welt profitieren von den flexiblen und einfach bedienbaren Softwareprodukten. Proxmox ist Mitglied der Linux Foundation, Firmensitz und Supportzentrum der Proxmox Server Solutions GmbH ist Wien.

Mehr Info:
Dokumentation: https://pve.proxmox.com/wiki
Roadmap: https://pve.proxmox.com/wiki/Roadmap
Download: https://www.proxmox.com/downloads

Medienkontakt:
Daniela Häsler, Proxmox Server Solutions GmbH

Folgen Sie uns auf Google+: https://plus.google.com/+proxmox

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.