Proxmox Mail Gateway 6.3 mit Proxmox Backup Server Integration verfügbar

Download als PDF in Englisch und Deutsch.

Wien – 19. November 2020 – Proxmox Server Solutions GmbH, Anbieter von Open-Source Enterprise Software, hat heute die neue Version Proxmox Mail Gateway 6.3 veröffentlicht. Die Email Security Lösung ist ein komplettes Betriebssystem basierend auf Debian Buster 10.6 und verwendet den neuesten Linux-Kernel 5.4 mit Langzeit-Unterstützung (LTS). Proxmox Mail Gateway ist ein Mail-Proxy und schützt Ihren E-Mail-Server vor Spam, Viren, Trojaner und Phishing-Mails. Das Mail Gateway wird zwischen der Firewall und dem internen Mail-Server eingesetzt und schützt Mailserver zeitnah und zuverlässig vor Spam, Viren, Trojanern und Phishing-Atacken.

Neue Funktionen in Proxmox Mail Gateway 6.3

  • Integration von Proxmox Backup Server: Proxmox Mail Gateway wird von Proxmox Backup Server 1.0, der neuen Open-Source Enterprise Backup-Lösung (veröffentlicht am 11. November 2020) vollständig unterstützt. In Proxmox Mail Gateway 6.3 können Benutzer mehrere Remote-Instanzen von Proxmox Backup Server definieren, um ihre Backups zu speichern. Auf diese Weise können sie im Desaster-Falls schnell wiederhergestellt werden. Über das Web-Interface können regelmäßige Backups für einen Proxmox Backup Server geplant werden, womit man sich das manuelle Erstellen oder individuelle Skripts erspart.
  • Quarantäne-Link über die Login-Seite: Falls vom Administrator aktiviert, können Benutzer jetzt E-Mails mit einem Link zu ihrer Quarantäne-View anfordern. So können sie ihre individuellen Blocklisten bearbeiten, auch wenn sich keine E-Mails in ihrer Quarantäne befinden. Bisher war dies nur für Sites möglich, die LDAP verwenden.
  • Verbesserungen für das Proxmox Message Tracking Center: Um die Benutzerfreundlichkeit von Proxmox Mail Gateway noch mehr zu verbessern, wurde der pmg-log-tracker verfeinert:
    • Groß-/Kleinschreibung wird im Suchfeld nun ignoriert.
    • Falls der pmg-smtp-Filter E-Mails aufgrund einer Fehlkonfiguration nicht verarbeiten kann, werden sie als abgelehnt markiert.

Bugfixes:

  • Die DKIM-Signierung verwendet jetzt die längste passende Domäne für den 'd='-tag.
  • E-Mails, die sich in der Attachment-Quarantäne befinden, erhalten eine neue Nachrichten-ID. Dies soll die Interoperabilität mit bestimmten Downstream-Servern (z.B. MS Exchange) beheben, welche bisher Nachrichten mit doppelten IDs stillschweigend verwerfen.

Forum Announcement: https://forum.proxmox.com/threads/proxmox-mail-gateway-6-3-released.79276

Verfügbarkeit

Proxmox Mail Gateway ist unter der Lizenz GNU Affero GPL, v3 veröffentlicht und als ISO-Datei verfügbar. Der enthaltene Installationsassistent installiert und konfiguriert automatisch alle notwendigen Komponenten auf dem Host, wodurch die manuelle Konfiguration entfällt. Auf der ISO-Datei ist der komplette Funktionsumfang enthalten. Download unter https://www.proxmox.com/downloads

Für Unternehmenskunden bietet Proxmox kommerziellen Support auf Subskriptions-Basis an; diese sind ab EUR 119 pro Host und Jahr für unlimitierte Nutzer erhältlich. Eine Subskription ermöglicht den Zugriff auf das stabile Enterprise-Repository mit regelmäßigen Updates via GUI und ist für den Einsatz in Produktivumgebungen empfohlen. Weitere Details finden Sie unter https://www.proxmox.com

Über Proxmox Mail Gateway

Proxmox Mail Gateway ist die führende Open Source-Lösung für Email Security und schützt Mailserver zeitnah und zuverlässig vor allen E-Mail-Bedrohungen. Unternehmen können die umfangreiche Anti-Spam und Anti-Viren-Plattform einfach in nur wenigen Minuten zwischen der Firewall und dem internen Mailserver installieren. Dadurch ermöglicht der vollumfängliche Mail Proxy die Kontrolle des eingehenden und ausgehenden E-Mail-Verkehrs von einer zentralen web-basierten Benutzeroberfläche. Proxmox filtert den kompletten E-Mail-Verkehr direkt am Gateway und schützt so Mailserver und die Unternehmensinfrastruktur zuverlässig gegen E-Mail-Attacken und andere Bedrohungen. Proxmox Mail Gateway ist Open-Source-Software, lizenziert unter der GNU AGPL, v3. Enterprise-Support ist direkt vom Hersteller Proxmox erhältlich.

Über Proxmox Server Solutions

Proxmox entwickelt Open Source-Software die trotz riesigem Funktionsumfang einfach zu bedienen ist. Weltweit setzen Unternehmen die stabilen, sicheren und skalierbaren Proxmox-Lösungen ein um effiziente, agile und übersichtliche IT-Infrastrukturen zu betreiben, die Gesamtkosten zu senken und Vendor Lock-in zu vermeiden. Proxmox bietet seinen Kunden zudem kommerzielle Support-Optionen und Trainings zur Sicherung der Geschäftskontinuität an. Proxmox Server Solutions GmbH wurde 2005 gegründet und hat ihren Sitz in Wien, Österreich.

Pressekontakt:
Daniela Häsler, Proxmox Server Solutions GmbH

Folgen Sie Proxmox:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.