Proxmox Mail Gateway 6.0 verfügbar

Download Pressemitteilung als PDF in Englisch oder Deutsch.

Wien – August 27, 2019 – Proxmox Server Solutions GmbH hat heute Proxmox Mail Gateway 6.0, die aktuellste Version seiner Open-Source Email Security Plattform, veröffentlicht. Proxmox Mail Gateway ist ein komplettes Betriebssystem basierend auf Debian Buster 10. Die seit über 14 Jahren verfügbare Anti-Spam und Anti-Viren-Lösung ist ein vollumfänglicher Mail Proxy der in wenigen Minuten zwischen Firewall und internem Mailserver installiert wird und anschließend die IT-Infrastruktur zuverlässig gegen Spam, Viren, Trojaner und Phishing-Emails schützt.

Proxmox Mail Gateway 6.0 basiert auf dem aktuellsten Debian 10.0 (Buster) mit einem 5.0.21 Kernel und enthält die aktuellsten Sicherheits-Updates. Benutzer können Upgrades über einen Clean Install oder über ein Inplace Upgrade durchführen. Eine Schritt-für-Schritt Upgrade-Anleitung steht zur Verfügung. Die neue Version 6.0 kommt mit verbesserter Unterstützung für ZFS auf UEFI und NVMe. Der Proxmox ISO-Installer unterstützt mit der neuen Version ‚ZFS root via UEFI‘, so kann zum Beispiel ein ZFS-Mirror auf NVMe SSDs gebootet werden.

Weitere Neuerungen in Proxmox Mail Gateway 6.0:

  • Updated Spam Assassin rules.
  • Der Mail-Filter protokolliert jetzt zusätzlich den Regel-Namen.
  • Die System-Logs werden schneller in der GUI angezeigt, da der ‘mini-journalreader’ anstelle des ‘journalctl’ verwendet wird.
  • ClamAV 0.101.4 enthält einen Bugfix für https://bugs.debian.org/cgi-bin/bugreport.cgi?bug=934359
  • PostgreSQL 11: Die neue Hauptversion unterstützt das Regelsystem.
  • OpenSSL 1.1.1c mit Support für TLS 1.3.
  • Bugfixes und kleinere Verbesserungen.

Die Release Notes sind im Wiki verfügbar unter https://pmg.proxmox.com/wiki/index.php/Release_History.

Verfügbarkeit

Proxmox Mail Gateway ist unter der freien Softwarelizenz GNU Affero GPL, v3 lizenziert und als ISO-Image mit vollständigen Funktionsumfang verfügbar. Es steht auf der Herstellerseite zum Download bereit: https://www.proxmox.com/downloads.

Upgrade von Proxmox Mail Gateway 5.x zu 6.0: Eine detailliert Upgrade-Anleitung ist verfügbar auf https://pmg.proxmox.com/wiki/index.php/Upgrade_from_5.x_to_6.0.

Enterprise Support ist ab EUR 99 pro Host und Jahr für unlimitierte Nutzer erhältlich. Eine Support-Subskription ermöglicht den Zugriff auf das stabile Enterprise-Repository mit regelmäßigen Updates via Web-Interface und ist für den Einsatz in Produktivumgebungen empfohlen.

Über Proxmox Mail Gateway
Proxmox Mail Gateway ist die führende Open Source-Lösung für Email Security und schützt Mailserver zeitnah und zuverlässig vor allen E-Mail-Bedrohungen. Unternehmen können die umfangreiche Anti-Spam und Anti-Viren-Plattform einfach in nur wenigen Minuten zwischen der Firewall und dem internen Mailserver installieren. Dadurch ermöglicht der vollumfängliche Mail Proxy die Kontrolle des eingehenden und ausgehenden E-Mail-Verkehrs von einer zentralen web-basierten Benutzeroberfläche. Proxmox filtert den kompletten E-Mail-Verkehr direkt am Gateway und schützt so Mailserver und die Unternehmensinfrastruktur zuverlässig gegen E-Mail-Attacken und andere Bedrohungen. Proxmox Mail Gateway ist Open-Source-Software, lizenziert unter der GNU AGPL, v3. Enterprise-Support ist direkt vom Hersteller Proxmox erhältlich.

Über Proxmox Server Solutions
Proxmox entwickelt Open Source-Software die trotz einer Vielzahl an Funktionen übersichtlich zu verwalten ist. Weltweit setzen Unternehmen die stabilen, sicheren und skalierbaren Proxmox-Lösungen ein um effiziente, agile und übersichtliche IT-Infrastrukturen zu betreiben, die Gesamtkosten zu senken und Vendor Lock-in zu vermeiden. Proxmox bietet seinen Kunden zudem kommerzielle Support-Optionen und Trainings zur Sicherung der Geschäftskontinuität an. Proxmox Server Solutions GmbH wurde 2005 gegründet und hat ihren Sitz in Wien, Österreich.

Kontakt:
Daniela Häsler, Proxmox Server Solutions GmbH

Folgen Sie uns:

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok